Zwei Inseln mitten im Roten Meer

Wir hatten beschlossen, mal auf eine Tauchsafari zu gehen. Der Flug führte uns nach Marsa Alam (Ägypten), wo wir dann im Hafen unser Schiff, die "Seven Seas" bestiegen.

Erst war ich ja skeptisch: Eine Woche und dann immer nur auf einem Schiff! So ohne Auslauf und so... Aber das war wirklich nicht nötig, bei so einem tollen Schiff. Es war besser, als in manchem Luxushotel!

Unser Ziel waren die Brother Islands, zwei einsame Inseln mitten im Roten Meer. Bis auf einen Leuchtturm mit ägyptischem Militärposten ist da wirklich nichts, auch keine Vegetation. Zumindest oberhalb des Wassers... Denn im Wasser gab es so richtig was zu sehen: wunderschöne Korallen, Wracks, große Fische, sogar den einen oder anderen Hai haben wir gesehen. Also alles das, wo ich dachte, dass es sowas im ägyptischen Teil des Roten Meeres kaum noch gibt.

Auch das Wetter spielte einigermaßen mit. Für die Jahreszeit war es mit knappen 20°C recht angenehm. Vor allem Wind und Wellen hielten sich in Grenzen.